Wir haben in unserer Kanzlei umfangreiche Hygiene-Vorkehrungen getroffen. Dadurch kann die Rechtsberatung trotz der Corona-Pandemie uneingeschränkt wie bisher erfolgen.

Vor dem Eingang zu den Kanzleiräumen besteht die Möglichkeit zur Händedesinfektion.

 

Wir halten Abstand und bitten auf Handschlag zur Begrüßung zu verzichten.

 

Wir terminieren bis auf weiters in größeren Abständen, um Ansteckungen durch Kontaktvermeidung unter den Mandanten zu verhindern.

 

Desweiteren unterhalten wir vorsorglich getrennte Wartezimmer. Dadurch wird die Hygiene für den rechtssuchenden Publikumsverkehr gewährleistet,  Ansteckungsgefahren vermieden.

 

Im Interesse der Mandanten und unserer Mitarbeiterinnen erfolgt die Kommunikation in unserem Empfangsbereich mit den Sekretärinnen hinter einer vier Meter langen Glasschutzwand.

 

Darüberhinaus sind Telefonkonferenzen und Email-Kontakt möglich.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kanzlei Schelkmann & Schelkmann